Verkehrslösung Alberschwende

Im Zuge des Ortsentwicklungsprozesses von Alberschwende und auf Basis des Verkehrskonzeptes Bregenzerwald 2010 wurden wir gemeinsam mit dem ZT Büro Planoptimo Köll von der Gemeinde Alberschwende und dem Land Vorarlberg für die fachliche Bearbeitung und die Prozesssteuerung "Verkehrslösung Alberschwende“ beauftragt.

Es sollen kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen zum Verkehr und zur Mobilität in der Gemeinde Alberschwende erarbeitet werden. Erste Erhebungen und Analysen haben bereits im Herbst 2015 begonnen. Ein Teil des Auftrages ist auch die Entwicklung von Umfahrungsvarianten einschließlich einer Analyse und Beurteilung der Wirkungen. Es soll aber nicht nur die Straßeninfrastruktur berücksichtigt werden, sondern auch Maßnahmen für den Rad- und Fußverkehr, den öffentlichen Verkehr, den ruhenden Verkehr und die Verkehrssicherheit. Das Ergebnis des Planungsprozesses wird im Frühherbst 2016 vorliegen.

Anfang Februar 2016 wurden die Alberschwenderinnen und Alberschwender in den Planungsprozess einbezogen – und zwar bevor  mit den konkreten Planungsarbeiten begonnen wurde. Aus dem Kreis der interessierten Personen wurde eine Auswahl von BürgerInnen getroffen, die am weiteren Planungsprozess in der Planungsgruppe gemeinsam mit den ExpertInnen bis Herbst 2016 an einer Verkehrslösung aktiv arbeiten werden.