Neuigkeiten

Ausstellung "Wien bewegt. Die Zukunft urbaner Mobilität"
Schon zum zweiten Mal fand im Rahmen des Planungsprozesses "Verkehrslösung Alberschwende" eine Information und Beteiligung der Alberschwenderinnen und Alberschwender statt. Am Mittwoch, 14.
Im Auftrag der MA 21 wurde ein Verkehrskonzept für das Lobauvorland ausgearbeitet. Die BewohnerInnen des Lobauvorlandes waren eingeladen in drei Informations- und Konsultationsveranstaltungen mitzuwirken.
Im Rahmen der ÖROK-Partnerschaft „Plattform Raumordnung & Verkehr“ soll auf Ersuchen der Landesverkehrsreferentenkonferenz der vorliegende Systemvorschlag für „Bundesweite ÖV-Güteklassen“ zu einem finalen Umsetzungskonzept weiterentwickelt werden.
Was vor vielen Jahren als Unterstützung einer talentierten jungen Seglerin begann, mündet nun in ein fantastisches, kaum erwartetes HAPPY END: ich gratuliere Tanja und Thomas zur Bronzemedaille in Rio!
In Mödling in Niederösterreich wurden im August 2016 entlang einer neu ausgewiesenen Radroute zwischen Bahnhof und HTL erstmals großformatige Bodenmarkierungen, sogenannte „Sharrows“ markiert. Sharrow ist ein Kunstwort aus engl. share = teilen und arrow = Pfeil.
Die bislang unerfüllte "Abstimmung von Raumordnung und Verkehrserschließung" beim Wort genommen - ein Vorzeigeprojekt, gemeinsam von Land, Stadtgemeinde und ÖBB entwickelt und vom interdisziplinären Team Rosinak & Partner, D\D-Anna Detzlhofer und Hoffmann - Janz Architekten geplant.
Unser neuer Jahresbericht ist da! 
Der 9. Österreichische Radgipfel findet am 23. und 24. Juni 2016 in der burgenländischen Landeshauptstadt Eisenstadt statt.
Wer bestimmt, wie der öffentliche Raum genutzt wird? Wie partizipativ ist dessen Planung? Wer wird wie beteiligt und wer beteiligt sich nicht? Wie steht es mit der zunehmenden Privatisierung von öffentlichem Raum?